RSS

Die Suche nach dem heiligen Gral

12 Nov

Oder um es anders zu formulieren. Wie schafft man es am besten die Kühlschranktür zu öffnen um an den Inhalt zu kommen. Man ist in diesem Fall unsere Raupe Nimmersatt alias Samson . Sollte irgendwo in der Küche etwas kleppern kann man sich sicher sein dass der Gute sofort angelaufen kommt um zu sehen was sich dort tut. Ob er vorher noch tief und fest geschlafen hat spielt hier erst einmal keine große Rolle. Man schafft es auch nur mit einem Auge halb offen in die Küche. Irgendwie … *G*

Relativ schnell haben aber alle drei verstanden dass wenn zu bestimmten Uhrzeiten der Kühlschrank geöffnet wird es etwas zu fressen gibt. Da die Uhrzeiten laut Samsons Meinung jedoch zu weit auseinanderliegen haben wir den guten heute dabei ertappt wie er versucht hat den Kühlschrank zu öffnen.

Hierzu hat er versucht seine Pfote in die Spalte zwischen Tür und Schrank zu quetschen und dann die Tür aufzuhebeln. Wenn er jetzt noch etwas an Gewicht und Kraft zulegt könnte ihm das gelingen. Ich schätze mal wir müssen uns bald Gedanken über eine Kühlschranksicherung machen.

Posts die dich interessieren könnten:
Samson – Der Früher – Heute – Vergleich
Samsung Spinpoint F3 HD103SJ
Schau mir in die Augen…. Kleines ! Die Dritte

Advertisements
 
12 Kommentare

Verfasst von - 12. November 2010 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , ,

12 Antworten zu “Die Suche nach dem heiligen Gral

  1. Gisela

    12. November 2010 at 10:47

    Cool, der Kleine ist mir richtig sympatisch. Soll ich ihm ein Schweißgerät schenken?

     
    • Talarion

      12. November 2010 at 22:29

      untersteh dich ! Du musst den Kleinen nicht auch noch ermutigen. Ich zieh ihm die Hosenbeine lang wenn er an den Kühlschrank geht. !

       
  2. trudiskosmos

    12. November 2010 at 11:10

    Ich habe das ähnlich hier, nur das mein Monster auf die Senseo reagiert. Kaffee=Milch Egal, wo er ist und was er macht, innerhalb kurzer Zeit steht er dann auf der Arbeitsplatte. 🙂

     
    • Talarion

      12. November 2010 at 22:28

      Dann steht dein Monster auf Milch ? Interessiert unsere bisher nicht wirklich. Zum Glück. Wir trinken gern und viel Kaffee 😉
      Bisher irritiert sie das tun und machen der Senseo bei uns noch zu sehr.

       
  3. Christina

    12. November 2010 at 22:18

    Eine Freundin hat in ihrer Katzenschar 2 Katzen, die sich ebenfalls auf das Öffnen der Kühlschranktür spezialisiert haben – erst wunderte sie sich, dass die Tür offen stand und Aufschnitt fehlte, dann hat sie die beiden auf frischer Tat ertappt. Nun wird immer etwas Schweres vor die Tür gerückt… :mrgreen:

    LG Christina

     
    • Talarion

      12. November 2010 at 22:26

      Also wir beobachten das ganze im Moment und drücken die Türe immer fest zu. Ich hoffe mal dass wir zu solchen Mitteln greifen müssen. Ich kann ja nicht jeden Schrank verbarrikadieren. *G*

       
  4. Gisela

    13. November 2010 at 10:43

    Jetzt gönne diesen Kleinen doch auch bissle Spaß. Wie sollen sie sonst die Welt erkunden können? Das sind kleine Kinder, die müssen ihre Erfahrungen sammeln können.

     
  5. Talarion

    13. November 2010 at 11:14

    Klar kann er seine Erfahrungen sammeln 😉 Und zwar die, dass ein Kühlschrank nichts für kleine Katzen ist. Es ist ja nicht so dass sie hier nicht soooooo viel Spielzeug und Unterhaltung haben 😉 Und Hungerleiden tun sie auch nicht. ( Ok,Samson sieht das evtl anders, aber der ist auch nicht satt zu bekommen )

     
  6. Gisela

    13. November 2010 at 11:42

    Kennst du das Sprichwort? Wie der Herr, so das ……..! In Punkto „satt zu bekommen“

     
    • Talarion

      13. November 2010 at 11:54

      Klar, aber du musst mir hier den Zusammenhang nochmal erklären. Ich kann keinen entdecken *G*

       
  7. waldtrolle

    14. November 2010 at 09:36

    Oh je, auf den Trick sind meine zum Glück noch nicht gekommen. Auch wenn sie sonst gerne Türen aufmachen und Essen vom Tisch klauen wenn man gerade mal nicht hinschaut. Scheinbar geht´s immer schlimmer…

     
    • Talarion

      14. November 2010 at 12:33

      na das beste ist dass Janosch mittlerweile geschnallt hat dass er nicht jedesmal den Weg über Tisch auf die Kommode gehen muss um auf die Küchenzeile zu kommen, sonder dass er versucht sich an den Griffen der Türen hochzuziehen, bzw hochzuklettern. Das scheitert im Moment noch an technischen Schwierigkeiten ( er vermisst sich mit den Hinterpfoten auf der untersten Stufe abzustützen). Ich hoffe mal er bekommt das nicht raus. Wobei er wenn er ausgewachsen ist da eh mit einem Satz hochkommt. Das wird noch lustig.

       

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: