RSS

Verreisen mit Katze

10 Dez

Was spricht eigentlich dagegen, mit der Katze zu verreisen ? Also wir haben im Moment nicht vor zu verreisen, aber möglich wäre es ja mal.
Zum nachdenken hat mich ein Textabschnitt gebracht, den ich hier gefunden habe.
Dies ist ihr lieber als von ihrem Menschen getrennt zu sein. Sie ist absolut auf den Menschen fixiert, nicht auf ihre Umgebung oder ihr Zuhause.

Allgemein sagt man ja, dass Katzen ausgesprochene Reviertiere sind und somit nicht mit auf Reisen genommen werden sollten. Das herausreißen aus ihrer gewohnten Umgebung und die Autofahrt wäre für die Katzen zu stressig und daher nicht zu empfehlen. Es dauert ja auch immer seine Zeit bis sich die Katze dann in die neue Umgebung eingelebt hat. Nimmt man die Katze nicht mit ist ein Katzensitter die eine Möglichkeit die Katze zu versorgen. Natürlich kann man die Katze auch in ein Tierheim oder Pension seines Vertrauens geben. Für mich wäre letztere Möglichkeit eher nichts aber das ist jedermanns eigene Entscheidung.

Fährt man nun länger in den Urlaub möchte man seine Lieblinge ja auch nicht zu lange alleine lassen.
Es ist es für die Katzen vielleicht angenehmer sich in der Anwesenheit ihrer gewohnten Dosenöffner zu befinden. Nur wie steckt eine Katze so eine Reise weg ? Reagiert die Katze darauf mit großem Stress oder ist sie eher der Fels in der Brandung. Es kommt natürlich letztendlich immer auf die Katze an.
Mich würde jetzt interessieren, wie die geschätzten Besucher des Blogs das so sehen. ? zu großer Stress für die Katze oder durchaus eine Möglichkeit ?

Urlaub mit der Katze
Auf Reisen mit ihrer Katze
Der Eu-Heimtierpass

Pfötchen auf hinterlassen

 
7 Kommentare

Verfasst von - 10. Dezember 2010 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

7 Antworten zu “Verreisen mit Katze

  1. Christina

    10. Dezember 2010 at 14:23

    Ich denke, wenn ihr eure Süßen bereits von klein auf daran gewöhnt mit euch zu verreisen, dann wird es keine großen Probleme geben. Autofahren kann man trainieren – schließlich ist es sehr entspannend, wenn Katz nicht bei jeder Fahrt automatisch denkt, sie endet beim Tierarzt…😉
    Man muß ja nicht gleich eine Fernreise machen, dass wäre dann vielleicht doch zu stressig.

    Hier ist noch ein hilfreicher Link

    LG Christina

     
  2. trudiskosmos

    10. Dezember 2010 at 15:00

    „Was spricht eigentlich dagegen, mit der Katze zu verreisen ?“
    Also bei uns spricht ganz eindeutig dagegen, dass unsere Monster anfangen zu lauthals schreien und bitterlich zu weinen, so bald sie im Transportkorb sind. Ich bin echt dankbar, dass unser Tierarzt seit dem Umzug inzwischen nur noch 5 Minuten Autofahrt entfernt ist. Aber generell fände ich halt schon schön zusammen zu verreisen, wenn das gehen würde, aber was halt nicht ist, ist halt nicht. Aber ich denke, dass kommt auch auf die Katze an. Meine Schwiegereltern sind auch mal mit einer Katze im Wohnwagen verreist.🙂

     
  3. Brigitte

    10. Dezember 2010 at 16:26

    Ich habe meinen Kater immer mit in den Urlaub genommen (innerhalb Deutschlands). In Ferienwohnungen war das gar kein Problem, allerdings hatte er mehr Reisegepäck als wir: Kratzbaum, KaKlo, Schlafhöhle. Die Autofahrten in einer großen Transportbox – direkt hinter den Vordersitzen mit Blick auf uns – hat er immer angstlos über sich ergehen lassen.
    Allerdings haben wir vor einer Reise das „Autofahren geübt“, um ihn mit den Geräuschen vertraut zu machen.

     
  4. fitundgluecklich

    10. Dezember 2010 at 20:33

    also ich war mal 3 monate in brüssel und da haben meine katzen bei meienr freundin dagmar gewohnt. ich denke für mich war das schlimmer als für sie, sie habens bei ihr sehr gut gehabt! ich hab immer ein schlechtes gewissen wenn ich sie alleine lass, aber mitnehmen ist auf roadtrips (wie ich sie meistens mache, bin selten länger als ein paar tage in einem hotel) eher schwierig…denke das würde meine sehr stressen, baghira bekommt schon immer fast einen herzinfarkt wenn er zum tierarzt muss, also aus der wohnung raus…

     
  5. pashieno

    11. Dezember 2010 at 11:22

    Ich denke es kommt auf die Katze an. Meine Coonies würde ich nie mitnehmen, die fühlen sich zu Hause wohler.
    Bei den Thai’s meiner Schwägerin wäre das anderes. Die sind viel mehr auf Menschen geprägt. Mein Bruder möchte das aber nicht.

     
  6. Renate

    11. Dezember 2010 at 11:29

    Meine Katzen hassen es, Auto zu fahren! Wenn ich verreise, bitte ich Nachbarn, sich um meine Leisetreter zu kümmern. Ich denke, dass sie sich in ihrer gewohnten Umgebung wohler fühlen. Aber ich denke auch, dass das von Katze zu Katze unterschiedlich ist. Ich kenne auch Katzenbesitzer, die ihren Urlaub immer mit Katze verbringen.
    Lieber Gruß
    Renate

     
  7. waldtrolle

    12. Dezember 2010 at 19:29

    Bei mehreren Katzen eher schwierig denke ich. Bei uns passt zum Glück die Schwima auf, wenn wir mal ein paar Tage nicht da sind.

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: