RSS

Silvester im ChaosChaotenClub

03 Jan

So, der ChaosChaotenClub meldet sich hiermit vollzählig im neuen Jahr angekommen. Verluste gab es über den Jahreswechsel zum Glück keine zu vermelden. Soweit ich sagen kann haben alle vier und zweibeinigen Mitbewohner dieser Wohnung den Jahreswechsel gut überstanden. Ist es bei euch eigentlich auch so, dass am 31 alle Leute verlernen wie man eine Uhr lesen sollte ? Anders kann ich mir nicht erklären dass um 22.00 die ersten Böller und Raketen abgeschossen werden. Finde ich irgendwie doof. Am Ende ist das neue Jahr irritiert und kommt nicht O:O.Das bischen geknalle bis 24.00 haben die Katzen gut weggesteckt. Ich habe ja schon etwas vom Dachfenster geschaut was draußen so vor sich geht. Und die drei waren dann so neugierig dass ich erstmal damit beschäftigt war nacheinander jeder der drei Katzen hochzuheben und sie nach draußen schauen zu lassen. Zum Glück hatte ich die volle Unterstützung meiner Freundin. So ein Kater kann ganz schön schwer werden. Apropos schwer. Wir haben sie gewogen. Aber davon gibts die nächsten Tage mehr. Dann beim ersten Böller wollte man aber doch immer wieder schnell runter. Sobald der es dann wieder „ruhig“ war ging das Gemaule los man wolle doch bitte hochgehoben werden. Wie die Herrschafen wünschen *seufz*😉. Um 24 Uhr ging es dann richtig los. Es war durchaus interessant zu beobachten wie die drei auf das ganze Geballere und Geblitze reagiert haben. Fangen wir mit Janosch an. Den hat die ganze Sache wenig bis überhaupt nicht beindruckt. Er lag entweder auf dem Kratzbaum oder stand am Fenster und hat den bunten Lichtern zugeschaut.

Samson konnte sich nicht so wirklich entscheiden. Er hat ne ganze Weile ausgehalten sich dann aber nach 15 Minuten auf dem Platz an meinem Rechner verkrümelt. Er kam dann immer wieder hervor um zu schauen ist aber immer schnell wieder verschwunden. Samson produziert wenn er verwirrt ist ganz komische mimische leistungen. Da steht das eien Ohr waagrecht ab, das andere auf halbmast etwas genknickt in die andere Richtung. Dazu ein Blick „Ich bin hier der Chef….aber was ist hier los ! “ Blick. Warum habe ich kein Photo gemacht….

Ami fand das ganz garnicht lustig. Als es dann so richtig losging hat sie sich wohl hinters Sofa verzogen und kam dort erst so nach einer guten halben Stunde wieder heraus. Das war dann doch zu viel des guten für die mutige kleine „Maus“. Sobald es dann aber ruhig wurde kamen alle drei Katzen zu uns aufs Sofa und wollten kuscheln und spielen. Da war schon wieder alles beim alten. So gesehen darf ich sagen dass die Katzen Silvester wirklich super wegsteckt haben.

Die einzige Sache die als wirklich störend empfand waren einige Böller Sprengsätze unserer Nachbarn. Ich weiß nicht, WAS man dort gezündet hat weiß ich nicht, aber es hat gereicht um zumindest mich ganz schnell vom Balkon ins Haus zu vertreiben.

Pfötchen auf  hinterlassen.

 
9 Kommentare

Verfasst von - 3. Januar 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

9 Antworten zu “Silvester im ChaosChaotenClub

  1. fitundgluecklich

    3. Januar 2011 at 12:59

    Schön das ihr alles gut überstanden habt, willkommen im Jahr 2011!!😉

     
    • Talarion

      4. Januar 2011 at 08:46

      Danke😉 und ich bin irgendwie noch nicht in 2011 angekommen. Zumindest schreibe ich noch ständig 2010

       
  2. Renate

    3. Januar 2011 at 18:14

    Bei uns waren die Leute dieses (vergangenes) Jahr erstaunlich dispzipliniert. Bis auf einige – sehr – wenige Ausnahmen herrschte den ganzen Silvesterabend Ruhe. Und punkt Mitternacht ging es dann los.

    Die Kätzchen nahmen übrigens bei den ersten Tönen Reißaus – unters Bett, in die hinterste Ecke.

    Lieber Gruß
    Renate

     
  3. mARTina

    4. Januar 2011 at 20:36

    Auch lustige Vorstellung, die Katzis ständig hoch und runter zu hieven, damit sie durch die Dachluke schauen können. Sie wissen schon wie man uns dazu bringt das zu tun was sie wollen. Und wie schwer sind sie nun ;-p.
    LG, Martina

     
    • Talarion

      5. Januar 2011 at 11:45

      Also mittlerweile merkt man bei Janosch zumindest recht deutlich dass er zielich schwer auf dem Arm wird wenn man ihn eine Weile hält (https://derchaoschaotenclub.wordpress.com/2011/01/05/wiegen-4/)
      Und wenn wir das Fenster zum Lüften aufmachen kommen sie oft schon alle drei angerannt und stellen sich dann demonstrativ vor einen hin. Und wehe, nicht jeder wird hochgehoben. Samson hat mir letzens richtig beleidigt hinterhergegurrt😉 Ich hatte ihn nicht gesehen und daher nur die zwei anderen hochgehoben.

       
  4. trudiskosmos

    5. Januar 2011 at 13:02

    Danke für die Neujahrswünsche – ich hoffe, Euch ergehts auch so prächtig, wie Eure Katzen wachsen. Unser Monster ist auch „riesig“ geworden und hat unsere Tigerin Gewichtsmäßig schon überholt. Ich will ja auch einen Prachtkater haben.🙂
    Neuer Post von mir ist der Warteschleife, allerdings zickt WordPress bei mir grad rum, Fehlermeldung u.ä….

     
    • Talarion

      5. Januar 2011 at 14:45

      Uns ergeht es soweit auch super😉 von den üblichen Alltagsproblemen mal abgesehen.

       
  5. Gisela

    6. Januar 2011 at 09:46

    wenn du die immer hoch hebst, hast du ja deinen persönlichen Fitnesstrainer *gg

     
    • Talarion

      6. Januar 2011 at 11:06

      ich brauch nur keinen😉 ich nehme ab und nicht zu *G*

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: