RSS

Das spricht Bände

02 Apr

Ich stehe um 8 auf, weil ich komischerweise nicht mehr müde und die Katzen eh schon wach sind. Meine Freundin säubert wie selbstverständlich die Katzentoilette, ich überprüfe die Wasserschüssel und tausche sie aus. Danach stelle ich den Kratzbaum auf den Balkon und bereite das Futter für die drei Racker vor. Und dann fällt mir auf, dass ich noch nicht einmal die Kaffeemaschine angemacht habe. Dabei können wir ohne zwei Kaffee am Morgen einfach nicht klar denken.

Das Licht am Morgen ist noch immer das schönste des Tages.

Und noch ein Bild das lange zurückzuliegen scheint. Der Winter *kusch*

Posts die dich interessieren könnten:
Schneespaß im Winter
Der Weckdienst ist kaputt
Morgenstund hat Gold im Mund
Ein neuer Morgen im ChaosChaotenClub

Pfötchen auf  hinterlassen.

 
12 Kommentare

Verfasst von - 2. April 2011 in Katzen, Landschaft

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

12 Antworten zu “Das spricht Bände

  1. Gisela

    2. April 2011 at 10:46

    *gg Die chaotischen Samtpfoten erziehen ihre Dosenöffner schon richtig

     
    • Talarion

      2. April 2011 at 11:14

      Was machst du eigentlich schon auf🙂 in deinem Alter braucht man jede Minute schlaf die man bekommen kann😛 Und wer hier wen erzieht werden wir noch sehen *G*

       
      • Gisela

        2. April 2011 at 11:32

        Sohn, du solltest wissen, je älter man wird, desto weniger Schlaf braucht man. So siehts aus. Oooch – ich lasse dich in dem Glauben, betr. der Erziehung

         
  2. Sylvia

    2. April 2011 at 11:22

    Ist ja genau wie bei mir😉
    Liebe Grüße,
    Sylvia

     
    • Talarion

      2. April 2011 at 11:50

      Die Samtpfoten sind sich halt doch recht ähnlich in manchen Dingen🙂

       
  3. 63mg

    2. April 2011 at 13:27

    In der Tat, das ist mir auch mal aufgefallen: katze hat ihr Frühstück schon inhaliert, bevor ich einen schluck Kaffee intus habe. Nä, dachte ich, so geht das nicht. Seitdem gibt´s meinen Kaffee gleichzeitig zu ihrem Frühstück. Vorfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude – und bedenket: nie werden wir so geliebt, wenn´s um´s Futter geht, nech😉

     
  4. Sibylle

    2. April 2011 at 17:10

    oh ja, so läuft es auch bei mir ab… erst die katzen, dann der Mensch🙂
    LG
    Sibylle

     
    • Talarion

      3. April 2011 at 09:10

      Wie sollte es auch anders sein _) Erst die Herrschaften, dann das Personal *G*

       
  5. vonpummelfeezuelfe

    3. April 2011 at 19:49

    Hehe und jetzt multipliziert sich das noch, wenn auch noch genkompatible Nachfahren hinzukommen🙂

    Bei uns sind es jeden morgen, erst Katzis, dann Hund, dann Kinder und iiiirgendwann danach kriegen Frau Pummelfee und der Mann-der-wieder-hier-wohnt dann auch mal einen Kaffee.

    Aber schön zu lesen, daß nicht nur wir so sind🙂

    LG

     
    • Talarion

      5. April 2011 at 13:17

      genkompatible Nachkommen O:O nicht in nächster Zeit ! unserer variabler Fünfjahresplan sieht die erstmal nicht vor. Und die drei halten uns echt genug auf Trab. Zur Zeit sind sie etwas „schwierig“ .

       
  6. Gisela

    4. April 2011 at 11:20

    Also meine zwei Stubentiger nerven so lange, bis SIE zuerst was haben, dann darf ich mal daran denken, mir einen Kaffee aufzusetzen. So ists halt mit den Samtpfoten.

     
    • Talarion

      5. April 2011 at 13:15

      Also bei uns wird auch gegurrt und gemaunz und gepläckt was das Zeug hält. Die armen verhungerten Tierchen.

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: