RSS

Neues im ChaosChaotenClub

23 Jul

So, das war wieder einmal eine stressige Woche. Nachdem wir letztes Wochenende bei uns zu Hause eine Familienfeier ausrichten durften, musste hierfür auch einiges vorbereitet werden. Das bedeutete sowohl für die Vier als auch für die zweibeinigen Bewohner dieses Hauses einen nicht unerheblichen Stress. Leider konnten wir den vierbeinigen Bewohnern dieser Wohnung nicht so ganz vermitteln warum es deshalb notwendig war einige Zeit zu dritt im Schlafzimmer zu verbringen. Ab und an drang nämlich doch arg genervt klingendes Gemaunzt durch die Tür. Auch scharren war ab und an zu hören. Aber die drei wären beim dekorieren und umbauen der Wohnung nur von  geringerer Hilfe gewesen. Aber irgendwann war alles soweit und die drei durften für eine Weile unter Aufsicht wieder hinaus.Da wir auch einige Möbel verschieben musste, um den nötigen Platz für ein paar Tische zu schaffen ergaben sich für die Vierbeiner dadurch ganz neue und ungeahnte Klettermöglichkeiten. So musste man die Katzen dann auch das ein oder andere mal von Plätzen retten, auf die sie zwar hinaufgekommen waren, aber plötzlich wohl nicht mehr hinunter. Gelernt haben sie natürlich nichts daraus *G* . Wäre ja auch zu schön. Auch ergab sich dann doch die ein oder andere Möglichkeit zu Diebereien. Da fehlten dann plötzlich Bändel und ein Stift lag nicht mehr da wo man ihn abgelegt hatte. Die drei sahen einen jedoch wenn man sich nach dem Übeltäter umsah immer nur mit großen Knopfaugen an. Alles in allem eine aufregende Zeit für die drei. Jetzt sind sie aber doch sichtlich wieder froh dass sie die Wohnung nur noch mit uns teilen müssen. Woran man das merkt ?  Sie sind schmusebedürftiger als normal. Janosch oder Ami entern einen von uns beiden am Abend einfach häufiger. Besonders Janosch war gestern dreimal seine Schmuseinheiten abholen. Anscheinend besteht hier ein riesiger Nachholbedarf. Natürlich kommen wir dem sehr gerne nach, ist doch keine Frage !Ansonsten geht es den drei Wunderbar. Es sind keine Folgen der noch nicht lange zurückliegenden Kastration aufgetreten. Nachdem Samson ja sogar Antibiothika nehmen musste haben sie sich doch sehr schnell erholt.Ein paar Bilder gibt es auch noch zum Abschluss, auch wenn es wirklich nur zwei sind. Irgendwie kamen wir die letzten Wochen nicht wirklich zum Bildermachen. Aber ich gelobe hier natürlich Besserung🙂 Und wer außer Samson sollte natürlich auf den Bildern zu sehen sein.

 
10 Kommentare

Verfasst von - 23. Juli 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

10 Antworten zu “Neues im ChaosChaotenClub

  1. Christina

    23. Juli 2011 at 09:43

    Schön, dass bei euch alles gut ist! Familienfeiern können ganz schön aufregend und spannend sein, aber Katzen haben doch am liebsten alles so wie immer… Wir haben hier auch keine Partylöwen, eigentlich verdrücken sich immer alle bei Besuch. Nur meine Siam Boncuk ließ sich davon nie aus der Ruhe bringen, sie stammte aber auch aus einem trubeligen türkischen Mehrgenerationenhaushalt. Und unser altes Mädchen Miri wollte für Besuch keineswegs ihren gewohnten Sitzplatz aufgeben, also setzte sie sich einfach dazu… Schöne Erinnerungen.

    Liebe Grüße und Knuddler für die (gar nicht mehr kleinen) ChaosChaoten😉

    Christina

     
    • Talarion

      23. Juli 2011 at 14:05

      Also unsere drei haben die Wohnung auch lieber für sich alleine🙂 Und ich richte die Knuddler an die wie du gesagt hast garnicht mehr so kleinen ChaosChaoten aus. Vor allem Samson hat zugelegt. Vor allem am Kopf. Er schlisst einfach etwas zu Janosch auf. Wird aber auch Zeit🙂

       
  2. Katharina

    23. Juli 2011 at 10:46

    Bei uns sieht es meistens so aus, dass Selene sich ins Schlafzimmer zurückzieht und lauscht wer da zu Besuch kommt. Wenn es Leute sind, die sie kennt seit sie klein ist, kommt sie nach 15 Minuten wieder raus. Sind es fremde Leute, dann braucht sie meist länger und verbringt die meiste Zeit im Schlafzimmer. Orome stiefelt überall rum, der kennt da nix. Außer die fremden Menschen haben raschelige Kleidung under quietschige Schuhe an…Außerdem hat er Angst vor Babys…*seufz*

     
    • Talarion

      23. Juli 2011 at 14:07

      Schuhe mögen unsere drei hier komischerweise auch überhaupt nicht. Will man eine Panik auslösen geht man einfach sehr schnell mit Schuhen auf den Balkon hinaus. So schnell kannst du garnicht schauen wie drei Katzen versuchen sich in Sicherheit zu bringen als wäre der Katzenfänger persönlich hinter ihnen her. Woher das kommt ? Ka. Wir können uns nicht dran erinnern sie häufig getreten n oder ähnliche böse Sachen veranstaltet zu haben. Manches lässt sich auch einfach nicht erklären.

      Und das mit den Babies ist schon kurios. Weißt du, woher es kommt ? Hat ihn da einer vielleicht mal am Schwanz gezogen ?

       
      • Katharina

        24. Juli 2011 at 11:06

        Also ich glaube, unsere beiden sind Schuhe einfach nicht gewöhnt, da wir und der meiste Besuch nie welche in der Wohnung anhaben. Kommt dann mal ein Handwerker forschen, beschuhten Schrittes in die Wohnung, dann gibts hier auch Massenpanik…
        Die kleine Lea ist das einige Baby dass er bei uns kennengelernt hat, ob er als Kitten bei seiner Familie mal schlechte Erfahrungen gemacht hat, weiß ich nicht. Lea besuchte uns das erste Mal, da war sie ca. 4 Monate. Lag also nur in ihrer Trage oder war auf dem Arm. Da hatte er schon Angst vor ihrem Gebrabbel. Jetzt ist sie 1 Jahr und krabbelt wie eine wilde. Ich glaube er denkt sie ist eine andere Katze *G* Einmal konnte ich ihn mit Leckerlies bestechen und kam zu mir mit Lea auf dem Schoß, aber dann düste er wieder ab! Naja, mal gucken wie es sich entwickelt…

         
        • Talarion

          24. Juli 2011 at 23:14

          Na so lange es keine Handgreiflichkeiten gibt ist die Sache ja noch in Ordnung. Mit der Zeit wird die kleine Lea sicherlich auch lernen dass langsam manchmal doch besser ist, wenn man zur Katze gelangen möchte🙂

           
  3. vonpummelfeezuelfe

    24. Juli 2011 at 16:56

    Oh Gott – dieser Kater, dieser Blick !

    Gut das ich grad selbst von den schönsten Katerchens der Welt umgeben bin, sonst müßte ich dringend klauen gehen🙂. Aber ich hab ja grad selbst 2 rote Jungs🙂 Mal gucken wie die gucken können, wenn sie Ihre Augen aufmachen.

    Aber Eure Fellnasen sind wirklich der Hammer!

    LG
    Tini – Die Kittenoma🙂

     
    • Talarion

      24. Juli 2011 at 23:16

      Samson hat ihn einfach drauf🙂 der kann schauen, als können ihn kein Wässerchen trüben. Kleiner Rabauke ! Und deine vier kleinen Wunder haben wir hier auch schon gebührend bewundert. Man wünscht sich hier fast, Ami könnte noch Jungen bekommen. Aber der Zug ist leider abgefahren. Wir hoffen einfach mal, dass bei deinen alles glatt geht und harren der hoffentlich zahlreichen Bilder und Berichte welche da kommen mögen.🙂 Knuddle die kleinen ganz lieb von mir !

       
  4. fitundgluecklich

    25. Juli 2011 at 11:51

    schön das es allen wieder gut geht, die bilder sind wie immer superschön!!

     
  5. engelundteufel

    25. Juli 2011 at 23:55

    Samson der Herzensbrecher.🙂
    Auja Familienfeiern sind echt schwierig. Das Auf- und Umräumen und dann die ganze Meute, die das Haus stürmt. Wir können mitfühlen.
    LG Engel und Teufel

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: