RSS

Rettet Janosch…

28 Sep

…denn er möchte hier offensichtlich nicht bleiben !!
Nachdem wir hier schon recht aktuell über einen missglückten Fluchtversuch berichtet haben hat er heute einen neuen Anlauf unternommen. Und zwar hat der gute Versucht hier hinüberzuklettern.Wobei es versucht nicht ganz trifft.

Er war wohl drüben. Ist dort dann auf der schrägen metallenen Abdeckung ausgerutscht und konnte sich wohl gerade noch am Netz festhalten. Was uns wohl dazu zwingt den Balkon zu überdachen. Wir sind noch am überlegen und schauen was uns eventuell noch an Alternativen einfällt. Ich sage es euch, zur Zeit machen sie dem Blognamen alle Ehren.

 
10 Kommentare

Verfasst von - 28. September 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

10 Antworten zu “Rettet Janosch…

  1. Christina

    28. September 2011 at 20:41

    😯 Mir wird beim Lesen ganz anders – das ist ja gerade nochmal gut gegangen!
    Was macht man bloss bei so einem ‚kleinen‘ Ausbrecherkönig? Ich drücke die Daumen, dass euch eine praktikable Lösung einfällt.

    LG Christina

     
  2. engelundteufel

    28. September 2011 at 21:20

    Oh oh Janosch. Du sollst doch nicht die Liebe der Dosies so strapazieren. *kopfschüttel* Die machen sich doch auch Sorgen.

    Liebe Dosies, Janosch will doch gar nicht weg. Er möchte nur seine Neugier auf die große weite Welt stillen. *schönzuredenversuch*
    Da hilft wohl wirklich nur noch ein Netz ober drüber.

    LG Engel und Teufel

     
  3. Gisela

    28. September 2011 at 22:50

    Oh je Ihr macht schon was mit, aber Kater hat letzte Nacht auch gemeint, er müsse die Welt da draußen erkungen. Ich habe heute Nacht gerade mal 2 Std. geschlafen. Um vier Uhr morgends ist er wieder vor der Balkontüre aufgetaucht.

    Aber Main Coon sind dafür bekannt, dass sie gerne die Dächer der Welt erkunden…

     
    • Talarion

      29. September 2011 at 19:04

      aber hey, er ist wider zurück gekommen ! Daheim ist es doch immer am schönsten . Kann mir aber gut vorstellen dass du ne ziemlich unruhige Nacht hattest ! Wie geht es ihm denn ?

       
      • Gisela

        29. September 2011 at 19:16

        Dem gehts blendend momentan. Ich glaube die Viecher ahnen gar nicht, dass man da ausflippt. An deiner Stelle würde ich die Katzen momentan wirklich nur unter Aufsicht rauslassen, bis ihr eine Lösung gefunden habt.

         
  4. fitundgluecklich

    29. September 2011 at 08:23

    oh wow, da hätte ich wohl panik bekommen, der arme kater (und ihr auch!!)…so ein neugieriger!!

     
  5. Katharina

    29. September 2011 at 16:23

    Ich kenne das Gefühl…Orome brach auch mehrfach durch unsere Absperrungen aus, das ist der Horror! Dieses Jahr war nichts, nun scheint es überwunden, hoffentlich! Der Gute ist ja jetzt auch 4 Jahre, vielleicht ist er nun erwachsen geworden!😉
    Ich kann eure Sorge aber noch ganz genau nachfühlen, denn ich hatte bei gutem Wetter, wenn die Balkontür offen war, keine ruhige Minute. Musste immer raus und gucken wenn er nicht in meinem Blickfeld war. Über das Jahr hinweg ohne Vorfälle (die wir gemerkt haben) haben sich meine Nerven etwas beruhigt. Er scheint sich damit abgefunden zu haben, dass er hier nicht weg kann!😉 Er hat ja auch schon alles auskundschaftet in den Jahren zuvor…
    Das Schlimmste ist, es wurde ja mit jeder Maßnahme für ihn gefährlicher! Wir wohnen im 4 Stock…
    Nächstes Jahr planen wir einen Umzug…mich graut es davor, dass in einer neuen Wohnung alles von vorne anfängt…
    Euch toitoitoi, ihr schafft das!🙂

     
  6. waldtrolle

    30. September 2011 at 10:34

    Oh, das klingt gar nicht gut.
    Hoffentlich findet ihr eine Lösung für den Balkon.

     
  7. tobbelmoppel

    30. September 2011 at 12:17

    Mein Kater der Simba ist auch ein rumtreiber,war auch schon ein paar mal über Nacht weg…kam dann immer morgens früh so gegen 5 halb 6 an und tat ganz unschuldig:) Die Nacht habe ich dann immer kaum geschlafen,
    Warum spannt ihr denn nicht einfach noch ein Netz über die Ränder?Als Dach so zusagen?Janosch wird sich bestimmt nicht kopfüber daran lang hangeln.

    Vlg Tobbel

     
    • Talarion

      30. September 2011 at 14:39

      Auf das mit dem hangeln würde ich ehrlich gesagt nicht wetten. Der Kater kommt auf Ideen🙂
      Und das mit dem Überdachen werden wir wohl so machen. Im Moment ist es so dass ich die Querstange nicht mehr auf das Dach auflege. D.h sie hängt runter. Lieber gibt mir die Stange nach wenn er versucht hochzuklettern als dass die Konstruktion ganz bleibt. Aber letztendlich werden wir um ein Dach nicht herumkommen.

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: