RSS

Schlagwort-Archive: Pflege

Schönheitspflege

Eine junge Coonie-Dame von Welt, die etwas auf sich hält muss natürlich auch ihr Make-Up kontrollieren. Da der Spiegel meist von der großen Dame des Hauses in beschlag genommen wird, muss man sich eben mit einer Badewannenamatur begnügen. Die tut es ja auch, oder ? 🙂 Da saß sie dann heute morgen sicherlich fünf Minuten davor, um sich ihr Konterfei in aller Ruhe einmal anzusehen.

Read the rest of this entry »

Advertisements
 
13 Kommentare

Verfasst von - 20. Juni 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Reinlichkeit

Es war Abend, ich saß nichtsahnend auf der Lehnte der Couch und habe mich mit einem Freund unterhalten, als Ami die Chance ergriff und mir auf den Schoß kletterte. Und da blieb sie erstmal eine ganze Weile. Es scheint ihr sogar so gut gefallen zu haben dass sie die Gelegenheit für etwas hingebungsvolle Körperpflege nutzte. Auch wenn sie manchmal eine kleine Wutz ist war sie in diesem Falle äußerst gründlich. Sie hat es tatsächlich sogar sehr lange dort ausgehalten. Ich glaube inklusive der Streicheleinheiten fast eine halbe bis dreiviertel Stunde. Sie ist einfach unsere kleine Schmusekatze.

 

Posts die dich interessieren könnten:

Unsere kleine Wutz

Ami

Sweet Dreams

Die Jägerin auf der Pirsch

 
6 Kommentare

Verfasst von - 20. November 2010 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Kämmen

Im Moment besitzen die kleinen ja noch relativ wenig Fell. Aber dennoch machen wir uns so unsere Gedanken was die Fellpflege angeht wenn es denn mal zu voller Blüte herangereift ist. Also haben wir uns einen kleinen Kamm ( es ist nicht genau der verlinkte, geht aber in die Richtung) und eine ovale Bürste mit zwei Seiten angeschafft.

Nun versuchen wir so alle zwei Tage eine kleine Bürstrunde einzulegen. Nacheinander werden die Kleinen geschnappt und vorsichtig mit der weichen Seite gebürstet. Bisher stößt das aber bei allen auf keine wirklich große Gegenliebe. Da wird lieber nach der Bürste geangelt oder geschnappt. Vielleicht tut ihnen das etwas stärkere Bürsten ja weh, denn die Kleinen haben bisher nicht wirklich viel Fleisch auf den Rippen. Da kann ich mir schon vorstellen dass die Angelegenheit unangehm ist.
Auf der anderen Seite habe ich auch keine Lust, mich mit einer Katze die zwischen 6 und 12 kg schwer werden kann darüber zu streiten ob bürsten nun toll ist oder nicht.

Jetzt versuchen wir es mit vorsichtigem Bürsten und dem ein oder anderen eingestreuten Leckerlie. Um einen positiven Eindruck zu dem Bürsten herzustellen. Der Einsatz von Leckerlie zieht aber wiederrum andere Probleme nach sich. Unsere „Viecher“ sind ja nicht blöd. Wo ein Leckerlie ist, müssen ja folglich noch mehr sein. Also sitzt mir die ganze Rasselbande quasi auf dem Schoß und sucht teils unter Einsatz etwas rabiaterer Suchmethoden ( gib mal die Hand her -> Kralle) nach dem Gegenstand der Begierde. Das lasse ich ihnen zwar meist nicht durchgehen, aber versuchen kann Katze es ja mal. Sehr zum leidwesen meiner Hand.

Ich glaube da müssen wir einfach dran bleiben. Es ist  mir nämlich doch lieber, die Katzen erkennen in jungen Jahren ihr unvermeintliches Schicksal und fügen sich *G*

 
5 Kommentare

Verfasst von - 20. Oktober 2010 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: