RSS

Eine Begegnung der unheimlichen Art

21 Nov

Unser „kleiner“ Janosch hatte heute Abend eine etwas unheimliche Begegnung der dritten Art. Er musste sehr zu seiner Überraschung feststellen dass wir noch eine vierte Katze in unseren Räumen beherbergen. Natürlich ohne Einwilligung der Herrschaften. Dieser Rüpel musste natürlich gleich vertrieben werden. Nur der sture und ignorante Kerl im Kleiderschrank wollte einfach nicht gehen. So was !!

 

Posts die dich interessieren könnten:

Janosch
Vom Wesen einer Katze
Wiegen
Der arme rote Kater

 
9 Kommentare

Verfasst von - 21. November 2010 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , ,

9 Antworten zu “Eine Begegnung der unheimlichen Art

  1. Melly

    21. November 2010 at 08:35

    Das ist ja unglaublich einfach eine weitere Katze zu beherbergen😉

     
  2. waldtrolle

    21. November 2010 at 10:56

    Ich bin entsetzt!😉

     
  3. Talarion

    21. November 2010 at 11:20

    Tjaja, das waren unsere Herrschaften auch😉 einfach so ohne ihre Erlaubnis. Was den Spiegel angeht sind sie sich noch ned so sicher was sie von halten sollen. Dass sie das selbst sind haben sie wohl auch noch nicht geschnallt *G*

     
  4. fitundgluecklich

    21. November 2010 at 20:48

    na sowas aber auch, das sie kost und logis jetzt auch noch teilen müssen😉

     
    • Talarion

      21. November 2010 at 21:04

      jaja, sie sind schon arm dran. Du hättest sie mal hören müssen. Ich muss echt mal ne Videokamera organisieren. Bei dem Gurren und Miauen dass sie produziert haben als es Futter gegeben hat könnte man fast glauben sie fallen vom Fleisch

       
  5. Christina

    21. November 2010 at 21:34

    Wirklich niedlich, das möchte man am liebsten auf Video bannen.

     
  6. Sylvia

    22. November 2010 at 11:46

    Ich lach mich schlapp:mrgreen:
    Das mit dem Spiegel ist schon interessant, man behauptet ja, das Katzen sich im Spiegel nicht erkennen …
    6 von meinen 8 Tigern weigern sich, in den Spiegel zu gucken.
    Balou und Pascha rennen bewusst zum Spiegel um sich darin anzuschauen.
    Ich frage mich, wie das die Wissenschaftler sich erklären würden😉
    Liebe Grüße,
    Sylvia

     
  7. Marlene

    22. November 2010 at 21:43

    😆
    Witzig das nur Kitten das Spiegelbild interessant finden. Wenn sie älter werden, ist es eher uninteressant (außer man ist eitel und heißt Balou o. Pascha :mrgreen:). Irgendwie war es dann doch so, dass das Spiegelbild nicht riecht und deshalb uninteressant ist.

    Gestern hat Felix sich wohl im Fenster gesehen, rannte los und schaute und schaute, aber da war keine andere Katze🙄

    @ Sylvia
    die erklären dann das bestimmt so: Balou ist eh ne durchgeknallte Katze:mrgreen: und Pascha hat sich anstecken lassen😉

    LG
    Marlene

     
    • Talarion

      23. November 2010 at 00:19

      hat er das Kistensteigen denn mittlerweile wenigstens aufgegeben. Bzw fruchtet der Kratzbaum davor ? Und das mit dem Geruch könnte sein. Eventuell bekommen sie auch mehr ein Gefühl für sich selbst und die Umgebung.

       

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: