RSS

Schlagwort-Archive: Katzennetz

Weltuntergang

Heute hats den Süden Deutschlands wettertechnisch richtig erwischt. Sinflutartige Regenfälle und Hagelkörner von Golfballgröße gehören nicht unbedingt zu den Dingen die ich unbedingt noch in diesem Leben sehen wollte.

Der C 30 hatte leider etwas weniger Glück . Das Heck ist ziemlich in Mitleidenschaft gezogen worden. Beide Rücklichter sind ziemlich zerschossen. Auch der Rest sieht jetzt nicht unbedingt besser aus. Das Dach und die Motorhaube haben bei näherem Hinsehen mehr Ähnlichkeit mit einer Kraterlandschaft als mit einem Auto. *seufz*

20130728-210836.jpg

20130728-210913.jpg

Auch das Katzennetz hat es ziemlich erwischt. Wir konnten alles notdürfitg flicken, aber über kurz oder lang werden wir es wohl neu machen müssen. Die Mupfel hat teilweise faustgroße Löcher und taugt wohl nur noch für den Müll.

20130728-210337.jpg

20130728-210347.jpg20130728-205906.jpg

Unsere Dachfenster haben zum Glück nichts abbekommen. Wie man sehen kann hatte unser Nachbar gegenüber nicht so viel Glück. Dem hat es gleich drei Fenster zerdeppert. So gesehen sind wir wohl noch mit einem blauen Auge davon gekommen.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 28. Juli 2013 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Ami

So, im Laufe der letzten Wochen haben sich wieder ein paar Bilder unserer Coonie-Dame angesammelt, welche wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen.

Read the rest of this entry »

 
8 Kommentare

Verfasst von - 1. April 2012 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Der kalte Krieg

Historisch gesehen kann man den kalten Krieg als beendet ansehen. Hier, im ChaosChaotenClub, leider nicht. Nehmen wir mal an, die Katzen währen der Westen , während der Osten durch die Zweibeiner repräsentiert wird. Und nehmen wir an, der Balkon wäre die Welt. Gut ?? Alle noch gedanklich bei mir ? Super ! 🙂

Nehmen wir weiter an, für jede Blödheit, die der Westen anstellt unternimmt der Osten eine Gegenmaßnahme. Die Katze findet eine Lücke, wir schließen die Lücke. Und so weiter, und so fort. Heute ist der Westen wieder mal in Führung gegangen. Janosch hat herausbekommen, dass man das Netzt am Boden hochdrücken kann um darunter durchzuschlüpfen. Zwar ist das Netzt in regelmäßigen Abständen mit Kabelbindern am Geländer festgemacht, jedoch halt nicht durchgehend. Gut, dem muss wohl Abhilfe beschaffen werden. Ich denke mal, dass ich ne Wäscheleine durch jede Masche ziehe und um die untere Geländerstange wickele. Dann dürfte dort keine Lücke mehr sein.

Ich sag es euch, mit dem Haufen wird einem nicht langweilig. Und alt wird man bei den ständigen Herzanfällen auch nicht.

 
7 Kommentare

Verfasst von - 25. September 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Ein Geburtstagsgeschenk der anderen Art

Es war ein wirklich schöner Morgen. Auch der Tag war schön. Die Katzen genossen die frische Luft und das leicht regnerische Wetter auf dem Balkon
Mit etwas Pech ist es damit jedoch bald vorbei. Denn es flatterte ein Geburtstagsbrief der Hausverwaltung in den Briefkasten.

Darin werden wir von der Eigentümergemeinschaft aufgefordert,dass wir unseren terracottafarbenen Sichtschutz entfernen müssen, da dieser nur in weiß angebracht werden darf. Weiterhin sollen wir die „Vorrichtung aus Holz zur Befestigung des Katzennetzes “ entfernen.

Der Brief wurde uns von unserem Vermieter mit der Bitte zugestellt, uns doch umgehend bei ihm zu melden. Dies haben wir natürlich sofort getan. Unser Vermieter ist auch so ein Tiernarr und hat uns erstmal gebeten, den Sichtschutz erstmal zu entfernen, bezüglich des Katzennetzes jedoch nichts zu unternehmen. Er versteht den Tertz nicht und wir sollen jetzt erstmal sehen was passiert. Zu behaupten, dass wir geknickt sind ist eine Untertreibung. Gut, die Stangen sieht man von der Straße aus, das Netzt ist jedoch von der Straße aus nur sehr schwer zu erkennen. Ich kann irgendwie garnicht ausdrücken, wie wütend ich im Moment bin…..ich könnte ehrlich gesagt heulen vor Wut !

Ich habe etwas recherchiert und der springende Punkt ist schlicht und ergreifend der, wenn eine bauliche Veränderung durchgeführt wird welche den Außencharakter des Hauses unzumutbar verändert darf dies untersagt werden. Die Urteile dazu sind jedoch unterschiedlich. Letztendlich kommt es darauf an ob diese unzumutbar ist oder ob sie vertretbar ist Ob die alleinige Feststellung der Eigentümergemeinschaft ausreicht bezweifle ich jedoch sehr !
Wir werden uns jetzt erstmal beim Mieterbund schlaumachen, jedoch nehme ich an dass dieser uns nicht arg viel neues sagen wird.Dann schauen wir mal inwieweit uns diese vor Gericht unterstützen werden. Vielleicht können wir uns auch so mit der Eigentümergemeinschaft einigen. Eventuell können wir die sichtbaren Holzstangen ja durch etwas ersetzen was sich besser in die Außenfassade einfügt. Auch überlegen wir ob die Konstruktion so abänderbar ist dass wir sie ohne viel Aufwand auf und abbauen können.

Je nachdem, wie hoch die Kosten für uns sind werden wir das bis vor irgendein Gericht schleppen ! Kampflos geben wir jedenfalls nicht auf ! Das kann ich den Herrschaften schon versprechen !

 
11 Kommentare

Verfasst von - 12. Juni 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

Die Erweiterung des Katzennetzes

Da Samson ja prompt eine der Lücken des Netzes gefunden hat haben wir den letzen Samstag Vormittag dazu genutzt und Abhilfe geschaffen. Zumindest auf der einen Seite. Dazu haben wir erstmal eine weitere Holzstange aus dem Baumarkt besorgt. Es sind dann noch ein paar weitere Dinge wie Kräuter und ähnliches in den Korb gewandert, aber grundsätzlich war es das.

Die Stange wurde oben an der senkrechten Stange mit L-Winkel und ein paar Schrauben befestigt. Das Netz haben wir wieder in die Schrauben hineingedreht. Denke das Loch sollte so ganz gut abgesichert sein.Warten wir es ab. Unsere Ausbruchsspezialisten finden sicherlich was 🙂
Read the rest of this entry »

 
9 Kommentare

Verfasst von - 8. Mai 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Schreck am Morgen

Wie einige ja hier schon geschrieben hat sollten wir die Löcher an der Seite des Balkons schnellstmöglichst schließen. Nun, wir waren nicht schnell genug. Sontag morgen klingelte es an unserer Tür . Davor standen unsere Nachbarn und erklärten uns, eine unserer Katzen sei auf ihrem Balkon.
Der erste Gedanke war “ Wie bitte“  , „Janosch, du ……“ „WTF“ und schon rannte ich zum Balkon. Dort konnte ich beobachten, wie Samson sich auf dem Geländer wieder auf unsere Seite „schlich“. Mir blieb bei dem Anblick schon schier das Herz stehen. Aber Glücklicherweise ist weiter nichts passiert. Wir haben die fragliche Stelle jetzt provisorisch verbarrikadiert und werden die Woche noch einmal den Baumarkt aufsuchen um die Lücke komplett dicht zu machen.
Read the rest of this entry »

 
13 Kommentare

Verfasst von - 6. April 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: