RSS

Der kalte Krieg

25 Sep

Historisch gesehen kann man den kalten Krieg als beendet ansehen. Hier, im ChaosChaotenClub, leider nicht. Nehmen wir mal an, die Katzen währen der Westen , während der Osten durch die Zweibeiner repräsentiert wird. Und nehmen wir an, der Balkon wäre die Welt. Gut ?? Alle noch gedanklich bei mir ? Super !🙂

Nehmen wir weiter an, für jede Blödheit, die der Westen anstellt unternimmt der Osten eine Gegenmaßnahme. Die Katze findet eine Lücke, wir schließen die Lücke. Und so weiter, und so fort. Heute ist der Westen wieder mal in Führung gegangen. Janosch hat herausbekommen, dass man das Netzt am Boden hochdrücken kann um darunter durchzuschlüpfen. Zwar ist das Netzt in regelmäßigen Abständen mit Kabelbindern am Geländer festgemacht, jedoch halt nicht durchgehend. Gut, dem muss wohl Abhilfe beschaffen werden. Ich denke mal, dass ich ne Wäscheleine durch jede Masche ziehe und um die untere Geländerstange wickele. Dann dürfte dort keine Lücke mehr sein.

Ich sag es euch, mit dem Haufen wird einem nicht langweilig. Und alt wird man bei den ständigen Herzanfällen auch nicht.

 
7 Kommentare

Verfasst von - 25. September 2011 in Katzen

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

7 Antworten zu “Der kalte Krieg

  1. tobbelmoppel

    25. September 2011 at 12:09

    Lach,das kenne ich. Wir haben vor den Fenstern die Fliegengitter von Tesa,die man von innen an den Rahmen klebt. Simba weiß jetzt wie man da durch kommt.Er zieht solange am Gitter bis es sich von den Klebeding gelöst hat und quatscht sich dann durch die Lücke:)

     
    • Talarion

      25. September 2011 at 18:24

      und wie habt ihr es jetzt statt Tesa gelöst🙂 oder klebt ihr einfach immer wieder ein neues hin ?

       
      • tobbelmoppel

        30. September 2011 at 12:21

        wir kleben das Gitter einfach wieder ran. Wir müssen nur Abends dann aufpassen,dass er durch Die Fenster nicht abhaut und noch ne Runde dreht. In ein Fenster wollten wir mal ein richtiges festes Gitter einbauen,ein Bausatz aus dem Baumarkt, Aber wir haben das nicht so hinbekommen,das Fenster ließ sich nicht mehr schließen:).Die Fenster sind auch alle im EG,dann ist es auch nicht so schlimm,falls er aus dem Fenster springt.

         
  2. Gisela

    25. September 2011 at 12:27

    OOoooh ihr armen Menschenkinder. Habt halt intelligente Katzen, oder sehr kreative Katzen? Und das mal drei, nicht zu verachten die Bande. Mal gespannt, was denen noch so alles einfällt.

     
  3. engelundteufel

    25. September 2011 at 21:53

    Janosch wollte euch ja nur zeigen, dass die Netzinstallation nicht dicht ist. Ihr sollte den Hinweis aufnehmen und die Sicherheit verstärken. Habe mal gehört, dass es das bei euch doch auch gibt – so ‚Puterfritzen, die sich einhäcken, um zu zeigen, wo am ‚Puter noch Lücken sind🙂
    Ich finde, dass Janosch das gut gemacht hat😀
    LG Teufel

     
    • Talarion

      26. September 2011 at 09:43

      Hmm, Janosch strebt demnach auch einen Job im Puterbussiness an🙂 interessant. Aber das soll er in Zukunft doch besser mir überlassen *G*

       
  4. waldtrolle

    26. September 2011 at 10:16

    Oh je, die lieben Fellnasen!
    Glaub mir, auch mit Wäscheleine werden die Katzen einen Weg finden, den Kopf durchs Geländer zu stecken. Unsere schaffen das immer wieder problemlos.
    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg im “kalten Krieg “.

     

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: